Entscheidende Voraussetzung für Unternehmenserfolge

Systemisches Change Management

Die Fähigkeit zur Veränderungen ist in Zeiten ständigen Wandels eine entscheidende Voraussetzung für Unternehmenserfolge. Change Management ist ein Prozess, der sich auf unterschiedliche Aspekte wie Strategie- und Organisationsentwicklung, Personal- und Führungskräfteentwicklung bezieht.

75% der Veränderungsprozesse scheitern nicht an der fachlich-methodischen Kompetenz, sondern an der Vernachlässigung der emotionalen und psychischen Faktoren der betroffenen Menschen. Es muss jedoch nicht aktiv auf bereits sichtbare Schwierigkeiten reagiert werden. Viel effektiver sind die Erneuerung durch Visionen und ein Management, dass sowohl veränderungsbewusst ist als auch Veränderungen proaktiv fördert.

Der stärkste Antrieb für das Unternehmen

Leitbild entwickeln

Gemeinsame Leitbildentwicklung

Umsetzung des Leitbildes

Unterstützung bei Folgemaßnahmen

Überprüfbare Kriterien

Das Leitbild (Corporate Identity) vermittelt unternehmensspezifische Werte und Normen und hat somit eine Orientierungsfunktion. Es definiert die Zugehörigkeit aller Beteiligten, die diese Einstellungen teilen und sichert die Identifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen.

Der wesentliche Schritt von der Entwicklung bis zur Umsetzung des Leitbildes ist die Einbindung aller in der Organisation tätigen Menschen, die regelmäßige Thematisierung und die Evaluierung des leitbildkonformen Verhaltens.

Als Systemische Managementberatung begleitet Dr. Klepsch & Partner Unternehmen bei der Entwicklung ihres Leitbildes. Wir unterstützen die Umsetzung der von der Vision abgeleiteten Maßnahmen. Dabei achten wir auf die Verankerung der Leitziele mit später überprüfbaren Kriterien.

Klare Handlungsorientierung für die Zukunft

Strategie entwickeln

Strategien dienen dazu, angesichts von Ungewissheit und Komplexität, eine Handlungsorientierung für die Zukunft zu geben.

Systemische Strategieentwicklung besteht dabei aus einer Beschreibung des Zielzustandes, zu dem die Strategie führen soll, einem Überblick über die benötigten Ressourcen, einem detaillierten Umsetzungsplan mit eindeutigen Verantwortlichkeiten sowie geeigneten Indikatoren, die einem zeigen, ob man auf dem richtigen Weg ist. Das Ergebnis einer erfolgreichen Entwicklung sollte eine konsistente Strategie sein, die die Kultur und die Eigenschaften des Unternehmens einbezieht.

Als Systemische Managementberatung überprüft und optimiert Dr. Klepsch & Partner gemeinsam mit den Kunden die bestehenden Strategien und Informationsinfrastrukturen und leitet eine Auseinandersetzung mit der Zukunft und den Markt- und Umweltentwicklungen an. Daraus werden die zentralen Steuerungsaufgaben des Unternehmens abgeleitet.

Dieser Prozess wird kontinuierlich fortgesetzt und verstetigt. Er soll dazu dienen, in regelmäßigen Abständen „Flughöhe“ zu gewinnen, um gegebenenfalls beschlossene Veränderungen wieder zu verändern, falls die Marktentwicklung unerwartete Tendenzen anzeigt.

Definition des Zielzustandes

Entwicklung einer konsistenten Strategie

Detaillierter Umsetzungsplan

Definition von Erfolgsindikatoren

Auf Veränderungen angemessen reagieren

Organisationen entwickeln

Probleme erkennen

Lösungen entwickeln

Problemlösungspotential einbeziehen

Nachhaltige Veränderung im Denken und Handeln

In einer sich schnell wandelnden Umgebung wird es für Organisationen überlebenswichtig, auf die Veränderungen ihrer Umwelt angemessen zu reagieren. Ein Unternehmen wird umso erfolgreicher, wenn es gelingt, die Strukturen zeitgemäß an die Umweltveränderungen anzupassen und sein brachliegendes Potenzial auszuschöpfen.

Veränderungen sind dann erfolgreich, wenn das Problemlösungspotential der Führungskräfte und Mitarbeiter miteinbezogen wird. Wir unterstützen unsere Kunden bei der Schaffung einer förderlichen Unternehmenskultur, die eine nachhaltige Veränderung im Handeln und Denken von Management und Personal anregt. Dafür initiieren wir notwendige Prozesse, in denen moderne Verfahren der Problemerkennung und Lösungsentwicklung eingesetzt werden.

Umgang mit Veränderungen - Mehr erfahren

Als erfahrener Prozessbegleiter im Change-Management unterstützen wir unsere Kunden kompetent und umfassend in all diesen Bereichen. Wir konzipieren und implementieren nachvollziehbare und tragfähige Change-Management-Maßnahmen für alle Beteiligten. Denn nachhaltige Veränderungen gelingen nur dann, wenn möglichst alle Betroffenen die Notwendigkeit verstehen und den Prozess mittragen und gestalten.

Unsere Grundphilosophie bei der Begleitung von Veränderungsprozessen baut sowohl auf maßgeschneiderten methodischen und strategischen Konzepten als auch auf Erkenntnissen aus der psychologischen Veränderungsforschung.

Durch entsprechende Kommunikation in jeder Veränderungsphase wird der Unterstützungsgrad (Commitment) der Beteiligten erhöht und die Veränderungsgrundsätze können besser nachvollzogen werden. Im Idealfall entwickelt sich das Verhalten der Betroffenen vom Erkennen der Notwendigkeit der Veränderungen über Verständnis der Ziele und Visionen bis zur Umsetzung der Veränderungsmaßnahmen ohne lange Frustrations- oder Ablehnungsphasen. Das Vorgehen ist iterativ. Erste abgeleitete Schritte werden gemeinsam ausgewertet. Daraufhin werden die nächsten Schritte geplant.

Der Arbeitszyklus - Mehr erfahren

Arbeitszyklus der Organisationsentwicklung

Bei der Umsetzung der Maßnahmen orientieren wir uns an dem folgenden Arbeitszyklus:

Auftragsklärung / Zielvereinbarung
Um klare Aufträgen zu definieren, ist große Sorgfalt notwendig, insbesondere zu Beginn des Prozesses. Durch Fragen und Analysen werden die genauen Bedürfnisse des Auftraggebers erkundet, im Anschluss wird gemeinsam der konkrete Auftrag formuliert.

Befragung
Auf Grundlage der Zielvereinbarung wird in der Regel zunächst eine Befragung der Führungskräfte und Mitarbeiter der betroffenen Organisationseinheiten durchgeführt. Auf Basis der gesammelten Informationen erfolgt eine Diagnose. Bereits diese Phase beinhaltet Veränderungspotential, da sie alle Betroffenen anregt, über die vorhandenen Defizite und die gewünschten Veränderungen nachzudenken.

Organisationsdiagnose
Aufbauend auf der Systemischen Organisationstheorie entwickeln wir eine Hypothese über die Wirkzusammenhänge und Problemursachen. Als Diagnoseinstrument nutzen wir unterschiedliche Mitarbeiterbefragungen (Arbeitsklimaanalysen zur Unterstützung der Personalentwicklung, Kulturanalysen zur Vorbereitung auf Veränderungsprozesse, Kultur-Prozessanalysen, Informationsflussanalysen). Ebenso können halbstrukturierte Interviews sowie Workshops zum Einsatz kommen.

Design und Planung der Intervention
Das Ergebnis der Diagnose wird mit dem Auftraggeber reflektiert. Daraus werden die erforderlichen Maßnahmen abgeleitet. Für den Organisationsentwicklungsprozess erstellen wir als externer Berater ein maßgeschneidertes Konzept. Dieses Interventionsdesign bildet die Diskussions- und Entscheidungsgrundlage für verbindliche Vereinbarungen. Das Konzept enthält neben der Beschreibung der Ausgangslage und der Zielsetzung die geplanten Schritte zur Organisationsentwicklung mit den Beteiligten in ihren Funktionen.

Briefing
Im weiteren Verlauf werden alle betroffenen Mitarbeiter informiert, um ein positives Veränderungsklima zu schaffen und Einwände zu berücksichtigen. Die Diagnose und erste Schritte der Veränderung können zu Beginn des Organisationsentwicklung-Prozesses auch im Rahmen einer Zukunftswerkstatt/-konferenz entwickelt werden.

Umsetzung der Maßnahmen
Die Umsetzung der weiteren Schritte hängt im Wesentlichen von den gemeinsam entwickelten Hypothesen ab und kann Maßnahmen der Organisationsentwicklung (z.B. Leitbildentwicklung, Umstrukturierungs- bzw. Reorganisationsmaßnahmen) sowie Personalentwicklung (z.B. Fortbildungsmaßnahmen, Trainings, Coachings) beinhalten.

Evaluation des Prozesses
Unter Evaluation verstehen wir die kontinuierliche Auswertung als Mittel der Erfolgskontrolle und – sofern nötig – umgehende Optimierung des Projektverlaufs (Veränderungen verändern).

Abschlussbericht
Der Abschlussbericht stellt in den Fokus die Erfahrungen, die Ergebnisse wie auch Empfehlungen, die sich aus dem Projektverlauf ergeben haben.

Die eigenen Leistungen erhalten und verbessern

Feedback managen

Je komplexer die zu gestaltenden Prozesse, desto schwieriger wird es einen Aspekt der Situation oder eine Seite der Person einzuschätzen. Feedback wird bei steigender Komplexität immer wichtiger.

Der Weg zum effektiven Feedbackmanagement besteht im Aufbau von Maßnahmen zur kontinuierlichen Evaluation. Die Zielsetzung dabei ist es, die Qualität eigener Leistungen zu erhalten und zu verbessern. Feedbackmanagement bezieht sich auf die Mitarbeiter (Potenzialanalyse, Vorgesetztenbeurteilungen) aber auch auf Arbeitsprozesse (Mitarbeiterbefragungen) oder andere Aspekte des Unternehmensalltags (Führungskultur, Gesundheitsbelastung).

Dabei wählen unsere Kunden zwischen Selbstbeurteilung und/oder Bewertung durch Dr. Klepsch & Partner Systemische Managementberatung. In beiden Fällen unterstützen wir Unternehmen bei der Vorbereitung, Auswertung und Durchführung der Evaluation. Wir helfen bei der Einführung von Standards für das Feedbackmanagement, trainieren die internen Assessoren, informieren über die Beurteilungsergebnisse und moderieren die Selbstbewertung.

Befragungen, Beurteilungen und Tests - Mehr erfahren

Mitarbeiterbefragungen

Mitarbeiterbefragungen eignen sich hervorragend dazu, die alle zwei bis drei Jahre notwendige Analyse des Personal- und Organisationsentwicklungsprozesses durchzuführen. Dr. Klepsch & Partner Systemische Managementberatung entwickelt dazu Fragebögen für die interessierenden Zielebenen und sorgt für eine sinnvolle Integration der Ergebnisse in eine kontinuierliche Personal- und Organisationsentwicklung.

Die Beratungsleistungen umfassen neben der Fragebogenentwicklung, und des Aufbaus der Spielregeln bei der Durchführung auch Informationsveranstaltungen für Mitarbeiter und andere Maßnahmen, die notwendig sind, um Mitarbeiterbefragungen als zuverlässiges Feedbackinstrument zu etablieren.

Vorgesetztenbeurteilungen

Beurteilungen über Personen, ihre Leistungen und ihr Potenzial sind sinnvoll und notwendig, wenn beispielsweise eine Leistung als solche eingeschätzt werden muss, um Entscheidungen zu treffen. Sie dienen entweder der Ableitung von Maßnahmen oder dem Sammeln von Daten für ein späteres Assessment der Person.

Beurteilungen und Bewertungen, obgleich sie positiv gemeint sind, können zu Anspannungen in Teams führen und werden eher nachvollzogen, wenn die Urteilsfähigkeit der Beurteiler akzeptiert wird. Wir beraten unsere Kunden bei der Auswahl von geeigneten Vorgesetztenbeurteilungsinstrumenten, die in ihren Organisationen sinnvoll einsetzbar sind. Unsere Tools bieten wir als Online-Version oder in der klassischen Paper-Pencil-Variante an. Die Werkzeuge werden jeweils individuell an die Bedürfnisse Ihres Unternehmens angepasst.

360°-Feedback – Einschätzung  durch Mitarbeiter, Vorgesetzte, (interne) Kunden und Kollegen


270°-Feedback – Einschätzung durch Mitarbeiter, Vorgesetzte und Kollegen


180°-Feedback – Einschätzung durch Mitarbeiter und Vorgesetzte


90°-Feedback – Einschätzung durch Vorgesetzte

Management-Kompetenz-Test

Der CAPTain Management-Kompetenz-Test liefert auf der Basis des Personaltests CAPTain eine objektive und neutrale, anforderungsbezogene Beurteilung des Managementverhaltens. Das Verhalten wird in Bezug auf vier verschiedene Management-Ebenen (wahlweise: Unteres Management, Mittleres Operatives Management, Mittleres Strategisches Management oder Oberes Management) ausgewählt. Dabei werden variierende Bereiche berücksichtigt, zum Beispiel: Umsetzung der strategischen Ziele, Mitarbeiterführung, Change Management, Partner im Führungsnetzwerk oder Persönlichkeit.

Der Test dient zur Orientierung, inwieweit bestimmte Personen für höherwertige Aufgaben geeignet sind und zeigt Potenziale sowie Entwicklungsfelder auf. Mit dem Verfahren können wesentliche Managerkompetenzen individuell und zeitnah, diskret und zuverlässig ermittelt werden.

Musterauswertung herunterladen (PDF)

Kontakt aufnehmen und Test bestellen

Selbstbeurteilung

Externe Bewertung

Vorbereitung, Durchführung und Auswertung der Evaluierung

Optimierung der Leistungen (Menschen und Prozesse)

Erfahrene Managementberater. Diplom-Psychologen. Versierte Change Manager.

Bestens beraten.

Dr. Rüdiger Klepsch

Diplom-Psychologe
Lehr-Coach & Managementberater

Viktoria Dreher

Diplom-Psychologin
Lehr-Coach & Institutsleiterin

Ulrich Kopp

Diplom-Psychologe
Lehr-Coach & Senior Trainer

Unsere Leistungen für Ihren Erfolg.

Wir möchten mehr über Ihre Erwartungen und Wünsche erfahren!